Es gibt immer an Weg

Denk i an meine erste Liebe
bin i am lieabstn ganz allan
des Bild werd immer in mir bleibn
du warst mei See und i dei Stan
I hab getaucht in deiner Tiafn
so wias halt nur Verlieabte tuan
du hast mi viel zweit abezogn
da hab i dann mei Kraft verlurn

Es gibt immer an Weg
um zu vergessn
aber irgendwann kommts dir in Sinn
Was wär später amal
mit uns zwa gwesn
doch der Weg führt mi nirgendwo hin

In dir hab i mi treibn lassn
des Ufer war ja noch so weit
so lebten wir ganz fest umschlungen
die erste Nacht der Ewigkeit
Vielleicht warn doch der Liebe Wellen
zu stürmisch für mei junges Herz
da hab i dann erfahren müssen
die erste Liebe die heißt Schmerz

Es gibt immer an Weg ...