Der Anfang

Als Energiebündel und komödiantisches Naturtalent überzeugte sie in zahlreichen Drahdiwaberl-Gigs in den Jahren 1980-1983.
In dieser Zeit entstanden auch ihre ersten Singels wie "Ich will keine Schokolade" oder "Hey Du", mit dem sie 1984 bis in die österreichische Endausscheidung für den "Grand Prix Eurovision" vorstieß.

1984 beschließt sie der Gastronomie den Rücken zu kehren und sich ganz der Musik hinzugeben. Sie gründet ihre erste Band und zwar "Jazz Gitti & her Discokillers".
Mit ihrem Wiener Schmäh und viel Charme machte sie sich in Österreich und Deutschland einen sehr guten Ruf als vielseitige Sängerin (Jazz-Standards, Blues und Schlager aus dem 50-er Jahren).